Wein.

Gut!

In einer der größten Weinbaugemeinden an der Nahe bewirtschaften wir 6,5 Hektar Weinberge in besten Lagen.

  • Christian und Clemens
  • Langenlonsheim an der Nahe
  • N7,9°;E49,8°;180NN
  • 45% Riesling
  • 30% Burgunder
  • 100% Handlese
  • Jahresproduktion:
    45.000 Flaschen

Die Weinpyramide

Jeder Wein hat seinen eigenen Kopf und benötigt einen gewissen Spielraum, den wir ihm gerne lassen. So entstehen authentische Weine – echte Individualisten! Damit Sie unsere Idee vom guten Wein leichter nachvollziehen können, unterteilen wir unser Sortiment in 3 Stufen.

Burgunder —
der Klassische

Burgunder machen immer eine gute Figur: zum Essen, auf der Terrasse, in kleiner und großer Runde, egal ob rot oder weiß. Echte Multitalente, die herrlich unaufgeregt daherkommen. Wir legen gleichermaßen Wert auf Frische durch gut eingebundene weiche Säure sowie auf Frucht und Würze.

Riesling –
der Authentische

Nicht alleine die Tatsache, dass rund ein Viertel der deutschen Anbaufläche mit dieser Rebsorte bepflanzt ist, untermauert den hohen Stellenwert des Rieslings. Er spiegelt wider, worauf er wächst, wer ihn pflegt und wer ihn trinkt. Wir haben große Freude an der Vielfalt dieser Rebe und deren Weinen. Wir hoffen, Sie teilen sie mit uns!

Scheurebe –
der Andere

Eine echte Alternative! Von Georg Scheu im Jahre 1916 aus Riesling und Bukett-Traube gezüchtet, entfaltet diese Sorte im Glas Aromen in unendlicher Vielfalt. Durch die zeitige Lese gesunder Trauben läuft unsere Scheurebe zur Höchstform auf. Kraftvolle Johannisbeeraromen, würziger Geschmack und perfekter Schmelz halten sie lange am Gaumen.

Kieselstein

Ein Kiesboden ist ein sogenanntes Lockersediment das zu mehr als der Hälfte aus Komponenten der Kies-Korngröße besteht. Es handelt sich um geologisch junge, oft quartäre Ablagerungen an Flussläufen oder Gletscherzungen. Kies ist ein hervorragender Wasserleiter, doch die Zwischenräume können sich durch gelöste Mineralstoffe oder starken Druck verfestigen.

Kieselstein

Im Untergrund sind Kiesböden oft stark verdichtet. Die Nährstoffe liegen in gebundener Form vor und Wasser ist notwendig, um sie abzuspalten beziehungsweise zu lösen. Die Rebe muss vor allem bei langanhaltender Trockenheit tief wurzeln, um an Wasser und Mineralstoffe zu gelangen.

Kieselstein

Riesling vom Langenlonsheimer Kieselstein ist mineralisch und glasklar. Blassgelb steht er im Glas und wirkt im ersten Moment etwas verhalten. Doch dann entfalten sich feine zitronige Noten und seine frische, belebende Art. Im Geschmack kommt er schlank daher, seine Länge gibt ihm die mineralische Säurestruktur mit auf den Weg. Ein echter Riesling für Rieslingtrinker.

Löss

Im Grunde ist Löss keine Bodenart, sondern ein homogenes, ungeschichtetes Sediment, welches überwiegend aus Schluff besteht. Er wurde meist vom Wind abgelagert und anschließend im Boden weiter verändert. Etwa zehn Prozent der Erdoberfläche, vor allem in gemäßigten Klimazonen, sind mit Löss bedeckt. Er wurde zum größten Teil in den quartären Kaltzeiten gebildet.

Löss

In Langenlonsheim bestehen die tieferen Bodenschichten zumeist aus Lehm und Ton. Sie sind ein guter Wasserspeicher und gleichzeitig eine Trennschicht, die das Auswaschen der im Oberboden gelösten Nährstoffe verhindert. Hier können diese perfekt und jederzeit von der Rebe aufgenommen werden.

Löss

Riesling vom Langenlonsheimer Löss ist würzig und geprägt von floralen Noten. Farblich leuchtet er gelblich im Glas und entfaltet schnell sein volles Aroma. Die Säure ist klar definiert und sehr gut eingebunden. Harmonie ist das Stichwort - ein zugänglicher Typ!

Königsschild


Der Name Königsschild beruht auf der einmaligen Form dieser Lage. Wie ein umgedrehter Schild gewölbt, erheben sich die Weinberge an diesem Hang bis hinauf zum Langenlonsheimer Wald. So steht die Sonne zu jeder Zeit im optimalen Winkel zum Boden, der sich auf diese Weise schnell und gut erwärmen kann. Ein homogener Lössboden, angereichert mit Muschelkalk, prägt das weiche Säurespiel der hier gewachsenen Weine. Neben heimischer Frucht findet man im Königsschild-Riesling jede Menge exotischer Früchte wie Mango, Maracuja oder Grapefruit - ein Stück Sonne zum Schmecken.

Steinchen


Die größte Langenlonsheimer Weinlage. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich im Flussbett und an den Ufern der Nahe immer mehr Kieselsteine und Terrassenschotter angesammelt. Hiervon wird die Geologie der unteren Nahe besonders geprägt. Diese Böden sind sehr luftig, leicht bis sandig und bringen „geschliffene“ Weine hervor. Hier gedeihen nahezu alle Rebsorten. Feine und verspielte Lagenweine von roten und weißen Rebsorten werden Sie begeistern.

Rothenberg


Circa zwanzig Jahre nach der Rodung des Löhrer Berges wurde der damalige Martinsberg (heute Rothenberg) ebenfalls gerodet und neu bestockt. Die Weinlage liegt im Westen von Langenlonsheim und weist Neigungen von bis zu 45 % genau nach Süden auf. Besonders steile Teilstücke sind mit Mauern durchzogen oder wurden aufwendig terrassiert. Der leichte Boden besteht aus Verwitterungsgestein und ist reich an Fossilien. Aufgrund seiner auffälligen roten Farbe kann er sich schnell erwärmen. Die Reben wurzeln extrem tief, da ein Großteil des Oberflächenwassers durch den Wald zurückgehalten wird. Hier wächst ein ausdrucksstarker Riesling mit eleganten mineralischen Noten. Weine mit großem Potenzial in jeglicher Hinsicht.

Löhrer Berg


Der „leere, öde Berg“, heute Löhrer Berg, wurde im 17. Jahrhundert komplett gerodet, um ausschließlich mit Rieslingreben bestockt zu werden. Hier entstand eine der ältesten Rieslinglagen an der Nahe. Der Boden besteht aus einem Löss-Lehm-Gemisch, welches die Feuchtigkeit lange und gut speichern kann. Durch die ständige Verfügbarkeit von Wasser wird die Nährstoffaufnahme der Reben verbessert und es entstehen äußerst komplexe und dichte Rieslingweine - kräftig, voller Rasse und Eleganz.

 

Unsere Veranstaltungen und Termine:

NEUSS: 27.Mai
Lange Nacht der Weine im „Gare du Neuss“

KÖLN: 28. Mai
Lange Nacht der Weine im „Jack In The Box“

LOSHEIM: 09. bis 12. Juli
Unser Weinstand auf der „Donatus Kirmes“

LANGENLONSHEIM: 21. bis 23. Juli
Weinfest auf dem Marktplatz

1. Februar 2016

ProWein 2016 – Messe Düsseldorf

Vom 13. bis 15. März 2016 finden Sie uns in Halle 14 Stand D79 auf der größten internationalen Weinmesse in Düsseldorf. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Messestand.

1. Januar 2016

Hipperich – Grauer Burgunder unter den Top 30 der Fachzeitschrift „Vinum“

Europas Weinmagazin Vinum hat in einem aktuellen Profipanel über die Rebsorte Grauburgunder unseren Hipperich zu den Besten gezählt.

 

„Gereift in französischer und kaukasischer Eiche, die durch leichtes Toasting genau die richtigen Tertiäraromen erzeugt haben: satte Honignote sowie hefige Komponenten. Saftige Textur, die gehobelte Pfirsichhaut ummantelt.“

 

Wir freuen uns über das Lob und die Anerkennung!

7. November 2015

Im aktuellen Gault&Millau WeinGuide zählen wir zu den Besten des Jahrgangs!

Der „Gault Millau Wein Guide Deutschland 2015“ verleiht uns erneut 2 Trauben!

 

„Selten überspringt im WeinGuide ein Weingut die roten Trauben und steigt sofort in die nächste Kategorie auf, doch beim Weingut Honrath konnten wir einfach nicht anders…“

 

Den vollständigen Artikel und die Bewertungen zum nachlesen finden Sie hier.

6. Mai 2014

Ergebnisse der Wein – und Sektprämierung in Rheinland-Pfalz

Bei der Wein- und Sektprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz konnten wir im aktuellen Prämierungsjahr die Auszeichnung „Haus der prämierten Weine“ von 2013 souverän bestätigen.

2. Mai 2014

Vicampo über unser Weingut

Einen lesenswerten Artikel über uns und unsere Reben hat Merle Becker für das aktuelle Vicampo-Magazin verfasst. Der folgende Link führt zum Bericht:„VICAMPO-MAGAZIN“

Die Nahe ist immer eine Reise Wert! Lernen Sie uns und unsere Weine persönlich kennen.

Grundpreis für 2 Personen ab 2 Nächten:
€ 65,00 pro Nacht

 

Aufpreis für jede weitere Person:
€ 10,00 pro Nacht

 

(Alle Preise verstehen sich inkl. ges. MwSt., Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung)

Erkunden Sie unsere schöne Weinregion auf Ihre ganz persönliche Weise. Ob zu Fuß, mit dem Rad, alleine oder zu zweit – zahlreiche Ausflugsziele werden Ihren Aufenthalt bei uns bereichern.

 

Drei gemütliche Ferienwohnungen stehen Ihnen im gutseigenen Gästehaus zur Verfügung. Gerne informieren wir Sie über Termine und Preise.

Für weitere Informationen, Wünsche und Anregungen schreiben Sie uns eine Nachricht.


Weingut Honrath
Obere Grabenstr. 2
D-55450 Langenlonsheim

Telefon: 0 67 04 / 7 29
Telefax. 0 67 04 / 7 17

info@weingut-honrath.de





 Weinkarte anfordern